2008 Dietrich | Untertrifaller Architekten – Bauten und Projekte seit 2000

„Die Architektur von Dietrich | Untertrifaller ist dem Ort, der Landschaft, dem Dorf oder der Stadt sowie vorhandener Substanz verpflichtet. Ihr Engagement gilt der Qualität in Konzeption, architektonischem Ausdruck und Detailgestaltung, sodass Maßstab und Proportionen stimmen. Das breite Spektrum erfolgreich bearbeiteter Bauaufgaben mit hoher Alltagstauglichkeit reicht vom Festspielhaus Bregenz über Gewerbebauten, Büro und Wohnbaukomplexe bis zu Einfamilienhäusern und kleinsten Aufgaben wie Cafés. Pionierarbeit leisteten sie mit der ersten Passivhausschule in Vorarlberg. Das heimische Material Holz ist ihnen wichtig, doch ebenso sicher gestalten sie ihre Bauwerke mit Stahlbeton, Stahl, Aluminium, Kupfer, Glas, Stein oder Faserzement“ beschreibt Walter Zschokke in der Monographie unsere Architektur. Dominique Gauzin-Müller analysiert in Ihrem Essay am Ende des Buches die Nachhaltigkeit unserer Bauten und kommt zu dem Schluss, dass sich unser Büro seit der Gründung konsequent für ökologisches Bauen engagiert. „Projekte wie die Hauptschule in Klaus und die Passivwohnhäuser am Mühlweg stellen die Weichen für eine nachhaltigere Zukunft.“

Editor: Walter Zschokke, Wien
Essay: Dominique Gauzin-Müller
Fotos: Bruno Klomfar, Ignacio Martinez, David Plakke
Verlag: Springer Wien
ISBN: 978-3-211-71529-1