Stadtwerk West, Salzburg (AT)

Die letzte Bauetappe am ehemaligen Stadtwerke-Areal in Lehen bildet den Abschluss eines der engagiertesten Stadterneuerungs-Projekte der letzten Jahre in Salzburg. Das Ensemble aus zwei Bürobauten und einem Wohnhaus gruppiert sich um einen zentralen Platz und bietet einen Mix aus Wohnen und Arbeiten im urbanen Ambiente. Im Erdgeschoss des Wohnhauses ist ein dreigruppiger Kindergarten untergebracht. Ein zentrales, natürlich belichtetes Stiegenhaus erschließt die 36 frei finanzierten Wohnungen, die sich auf sechs Etagen verteilen.
Die Wohnungstypologie ordnet die Räume rund um eine eingeschnittene Loggia an, die durch raumhohe Verglasungen Blickbeziehungen zwischen den Bereichen Wohnen-Essen-Schlafen ermöglicht. Diese Helligkeit und Transparenz verleihen den kompakt geschnittenen Wohnungen eine erstaunliche Großzügigkeit. Die Fassade aus Betonfertigteilen erhält durch den Wechsel von glatten und sandgestrahlten Flächen eine elegante, in der Tiefe gestaffelte Reliefierung. Eine Tiefgarage mit 162 Stellplätzen auf zwei Ebenen bietet ausreichend Platz für Dauerparker und Besucher.

Auftraggeber: Prisma Zentrum für Standort- und Regionalentwicklung GmbH
Standort: A-5020 Salzburg, Stadt-Werk-West / A1 Bereich Roseggerstasse/Strubergasse
Architektur: Dietrich | Untertrifaller mit Aicher Ziviltechniker
Projektleitung: Maria Megina, Margarete Sierek
Bauzeit: 2016-2018
Fläche: 7.260 m²
Kapazität: 36 Wohnungen, 162 Tiefgaragenplätze, Büros, Kindergarten, Gastronomie, Geschäfte

Partner
Bauleitung: Bleierer Baumanagement, Salzburg / Statik: Cerin Consulting, Salzburg / Bauphysik: Graml Ziviltechnik, Wals-Salzburg / Haustechnik, Elektro: Pöyry Energy, Salzburg / Landschaft: dnd Landschaftsplanung, Wien / Visualisierung: Tobias Riepl