Jagdschlossgasse, Wien (AT)

Die inmitten eines Parks gelegene Anlage umfasst eine alte, renovierte Villa und drei neue, im Süden des Grundstücks gelegene Solitärbauten. Diese Anordnung ermöglicht große
Freiflächen und erhält für die Bewohner den großzügigen, gemeinsamen Garten. Die freistehenden Gebäude sind so platziert, dass der alte Baumbestand geschützt wird und
Vis-à-vis-Situationen vermieden werden. Jede Wohnung ist so optimal belichtet und bietet freien Ausblick auf den Park.
Die ursprüngliche Struktur des renovierten Gebäudes bleibt erhalten, aber der Dachboden wird angehoben und zu einem zusätzlichen Wohngeschoss ausgebaut. In den Neubauten ermöglichen die vertikalen Erschließungen im Kern eine zweiseitige, ja sogar dreiseitige Ausrichtung der Wohnungen. Die großzügigen Loggien können durch Schiebeelemente individuell genutzt werden – geschlossen schaffen sie zusätzlichen Wohnraum, geöffnet geben sie den Bewohnern das Gefühl, im Park zu leben.

Auftraggeber: BAI Bauträger Austria Immobilien GmbH
Standort: A-1130 Wien, Jagdschlossgasse 21-25
Architektur: Dietrich | Untertrifaller
Projektleitung: Michael Porath, Anna Mölk
Wettbewerb: 2014
Bauzeit: 2017-2019
Fläche: 14.100 m²
Kapazität: 57 Wohnungen

Partner
Statik, Bauphysik: Dorr Schober & Partner, Wien / Haustechnik, Elektro: Mahr & Partner, Wien / Brandschutz: Röhrer Bauphysik, Wien / Landschaft: Kieran Fraser, Wien / Visualisierung: Kieran Fraser, Wien