Gewonnen: Städtebaulicher Wettbewerb „Quartier Kleineschholz“, Freiburg, Deutschland

8. Februar 2019

Bei der gestrigen Pressekonferenz hat die Stadt Freiburg bekannt gegeben, dass wir den städtebaulichen Wettbewerb für den Stadtteil Kleineschholz gewonnen haben. In diesem Gebiet sollen ab 2021 rund 1.000 neue Wohnungen entstehen. Das Konzept haben wir gemeinsam mit den Landschaftsplanern Ramboll Studio Dreiseitl entwickelt. Ein großzügiger, öffentlicher Park im Zentrum des Viertels bereichert die gesamte Umgebung. Die Entwürfe für die Wohnbauten orientieren sich an den im Viertel üblichen Blockstrukturen, „aber in einer weiterentwickelten Form“, wie Patrick Stremler betont.

Unser Konzept integriert verschiedenste Nutzungs- und Wohnformen, Gebäudetypen und bauliche Dichten. Hier wohnen Familien und Singles, Kinder, Junge und Alte, Einheimische und Zugezogene. Hier arbeiten urbane Handwerker, Selbständige und Dienstleister. Gemeinsam bilden sie eine stabile, selbstregulierende Sozialstruktur aus vielfältigen Verantwortlichkeiten, Lebenszyklen und Ortsbezügen. Die Jury fand von den fünf Entwürfen, die es in die zweite Runde des Wettbewerbs geschafft hatten, unsere Ideen am überzeugendsten. Wir freuen uns sehr, dass wir – nach dem Gewinn des Wettbewerbes für das Quartier Metzgergrün im Jahr 2017- in Freiburg erneut erfolgreich waren.

Team: Dietrich | Untertrifaller Architekten, Ramboll Studio Dreiseitl, Stete Planung

Projektinfos Quartier Kleineschholz