Wallisellenstrasse, Zürich

  • Plan04
  • Plan01
  • Plan01d
  • Plan01s
  • Plan04aa
  • Plan04t
  • Plan04-c
  • Plan04a
  • Plan04f
  • Plan02

Neubau Wallisellenstrasse 2-4 (Oerlikon) mit ca. 30 Wohnungen und Gewerbe- bzw. Büroflächen, sowie Sanierung des Altbaus Schaffhauserstrasse 354.

Erläuterungstext:

Das neue angebaute Geschäfts- und Wohnhaus greift das Thema des bestehenden fragmentierten Blockrandes auf lange schlanke Volumen mit eingedrehten Enden und einzelnen vertikalen Akzenten. Der schlanke Riegel mit den eingedrehten Balkonen zum Hof reagiert auf die beiden anderen Gebäudeabschlüsse, daraus resultiert eine spielerische fließende Hoflandschaft. Zum Tramdepot hin – als Auftakt des Quartiers – erweitert sich der Riegel zu einem in den Straßenraum ragenden abgeknickt ausgebildeten Kopf.

Die Traufhöhe und horizontale Struktur des Bestandes wird an der Anschlusskante aufgenommen und in ein feines Spiel vor- und zurückspringender Geschossteile übergeführt. Auf die Ausbildung eines Daches wird verzichtet, das bestehende Walmdach bleibt in seinem Erscheinungsbild unverändert. Die Materialisierung und das Farbspektrum des Bestandes bzw. das Fensterthema und die Zäsuren werden ebenfalls übernommen und auf angemessene Art und Weise neu interpretiert.

Zwei Geschäftsgeschosse mit unterschiedlichen Bezügen zur steil abfallenden Straße bilden die Basis, die gewünschte Teilbarkeit in bis zu 6 Einheiten ist ebenso gegeben wie unterschiedlichste Kombinationsmöglichkeiten. Darüber erstrecken sich gut strukturierte beidseitig orientierte Büro- und Wohngeschosse an zwei Erschließungskernen. Zum Hof hin prägt ein großzügiges, ruhiges Öffnungsraster mit integrierten Loggien und Balkonen das Erscheinungsbild. Der Hof selbst ist gut geschnitten und weist die gewünschten Parkierungs- und Wendeflächen auf.

 

 

Standort
Auslober
Architektur
Wettbewerb
Rang
Fläche
Kubatur
Vollbild verlassen