Sozialzentrum Weidach, Bregenz

  • sozialzentrum weidach 02
  • sozialzentrum weidach 01

Die Höhenentwicklung des neuen So­zialzentrums staffelt sich entlang der Landstraße. Drei Trakte umschließen ei­nen großzügigen, ruhigen Innenhof, der sich in die Tiefe des Grundstückes öffnet. Die angedachte Wohnanlage auf der verbleibenden Fläche reagiert auf die­se Blickbeziehungen und orientiert sich auf der Hügelkante nach Südwesten zur Aussicht. Die Zufahrt erfolgt gemeinsam, eine Doppelnutzung der Abstellplätze wäre anzustreben.

Funktion:

Der dreihüftige Baukörper wird über eine großzügige an der Landstraße gelegene leicht geneigte Halle erschlossen. Alle Bereiche sind von hier auf kurzem Wege erreichbar, Verwaltung und Veranstal­tungssaal (mit Blickbezug zu Halle und Hof) angrenzend positioniert. Die Pflege­geschosse gruppieren sich um eine zen­trale Raumzone mit schönen Blickbezü­gen in den Hof und zum Gebhardsberg. Die Wohnungen sind dem Geländever­lauf entsprechend über bzw. unter den Pflegegeschossen gelegen, die Sonder­stationen im jeweiligen Erdgeschoss mit unmittelbarem Bezug zu vorgelagerten, geschützten Gartenhöfen.

Konstruktion:

Der gesamte Komplex wird als Stahlbe­tonskelettkonstruktion errichtet. Die Ge­schosshöhen sind aus verschiedenen Gründen an den Wohnbau angelehnt. Die Pflegegeschosse werden mit groß­formatigen Elementen verkleidet, die Wohngeschosse und Sonderstationen in einer Holz-Pfosten-Riegel-Konstruk­tion ausgeführt. Die Dachflächen sind begrünt.

(Erläuterungstext, 2003)

Standort
Architektur
Wettbewerb
Vollbild verlassen