Schulbezirk, Schifflange

  • 1_Visualisierung

Schulcampus Hudelen als Bindeglied zwischen Natur und Siedlung.

Auf den ersten Blick scheint es als befremdlich eine Quartiersschule an den äußeren Rand einer Siedlung zu legen und nicht zentral zur Quartiersmitte hin, um den Kindern einen möglichst kurzen Schulweg zu bieten.

Auf den zweiten Blick überwiegen die Vorteile der Lage der Schule in unmittelbarer Nähe zu den bestehenden und zu erhaltenden Biotopen sowie die Qualität des zukünftigen Schulweges durch die Grünachse der Siedlung. Die öffentliche Funktion Schule offeriert einen harmonischen Übergang von der Natur zur Siedlung und schafft eine “Win-Win-Situation” zwischen Funktionalität, Lebensqualität und Naturschutz. Die Schule schließt die Siedlung ab mit klaren, sich von den Wohnstrukturen abhebenden Gebäudegeometrien und bietet ein Alleinstellungsmerkmal innerhalb des städtebaulichen Gesamtgefüges.

Die Strukturen sind aufgelockert und leiten mit ihrer Gebäudestellung die Natur in die Siedlung hinein. Es wird eine prägnante Verbindung mit dem geplanten Grünzug aus der Wohnsiedlung und dem in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Wald-Biotop geschaffen. Die Schulgebäude grenzen direkt an diese grüne Ader und markieren den öffentlichen Raum durch ein Hervorspringen gegenüber der Bebauungslinie der Wohnbebauung. Die Adressbildung verstärkt sich zusätzlich dadurch, dass die jeweiligen Gebäudeeingänge in die Nord-Süd und Ost-West verlaufenden Straßenachsen gelegt wurden. Der öffentliche Charakter der Gebäude wird somit hervorgehoben.

Die Eingänge orientieren sich zur Siedlung. Der Rückwärtige Bereich der Gebäude sowie die angrenzenden Schulhöfe orientieren sich zur Natur. Besonders sanft und unbeeindruckt durch die Bahn, stellt sich der Übergang durch den Sportplatz, die Sporthalle und der rückwärtige Hof der Grundschule dar. Hier bildet die unmittelbar angrenzende Waldstruktur eine natürliche und schützende Kulisse.

(Auszug aus dem Erläuterungsbericht)

 

 

Standort
Auslober
Architektur
Wettbewerb
Rang
Vollbild verlassen