Campus Schendlingen, Bregenz

  • 960123_Schaubild_Campus-Schendlingen_Webseite
  • PRJ-20-MOD-01_Webseite
  • 960123_Präsentationspläne_Verkleinerung_A3_2_webseite
  • 960123_Präsentationspläne_Verkleinerung_A3_4_webseite
  • 960123_Präsentationspläne_Verkleinerung_A3_1_webseite

Die bestehende Volksschule wird durch eine neue MIttelschule mit ganztägiger Betreuung für max. 600 Schüler zwischen 6 und 14 Jahren ersetzt. Organisiert in acht selbständig funktionierende ‘Kleinschulen’ von je drei – durch einen Gemeinschaftsraum verbundenen – Klassen und den notwendigen Arbeiträumen für Pädagogen. Auch Garderoben und Waschräume befinden sich in jedem Cluster. 

Unser Entwurf zeichnet sich durch die durchgängige Pausenhalle aus, von der aus sowohl die einzelnen Cluster als auch die Sonderklassen erschlossen werden. Vom robusten Erdgeschoss, öffentlich und weitläufig, findet im Obergeschoss ein Maßstabssprung zum intimen und kompakt organisierten Lernbereich in Holzbauweise statt. 

Der große Schulhof wird durch einen Gebäudeteil halböffentlicher Nutzung eingefasst, welches sich um ein Flugdach – welches gleichzeitig geschützten Zugang und Tribünenplätze bietet – zum Sportplatz weitet und so diesen Platz aufwertet. Dieser Übergang von innen nach aussen wiederholt sich im begrünten Pausenhof, hier wird das Flugdach jedoch nur als Auskragung ausgebildet. 

Vom Bestandsbau bleibt nur die Turnhalle erhalten, die wieder direkt an die Schule angeschlossen ist.

Auslober
Architektur
Wettbewerb
Rang
Fläche
Kubatur
Partner
Vollbild verlassen