Bürogebäude Wiener Berg, Wien

  • wiener Berg 01
  • wiener Berg 04
  • wiener Berg 03
  • wiener Berg 02

Ein eleganter langgestreckter und abwechslungsreich strukturierter Baukörper schiebt sich bis an die Kante des Wienerbergs vor, weite Blicke ins südliche Umland Wiens sind garantiert – „on the rocks“ eben. Drei repräsentative gedeckte Eingänge führen in Foyers, welche sich zum neu gestalteten, attraktiven Innenhof des Bestandsareals durchstecken. Von hier aus sind pro Geschoss bis zu 6 Mieteinheiten erschlossen. Durch die Positionierung der Stiegenhäuser wird die gewünschte Teilbarkeit der Mieteinheiten von mindestens 250qm gewährleistet und bietet gleichzeitig eine Vielzahl an Nutzungsmöglichkeiten – von Einzel-, über Kombi- bis hin zum Großraumbüro. Die Regelgeschosse sind kompakt und flächeneffizient organisiert und ermöglichen natürlich belichtete, attraktive Arbeitsplätze. Nebenräume wie Sanitär, Teeküche, Archiv und Besprechungszonen konzentrieren sich innerhalb der Mittelzone und sind auf kürzestem Weg von jedem Arbeitsplatz erreichbar. Für Großmieter sind auch repräsentative Verbindungen der Geschosse über Lufträume möglich.

Das fakultative Hotel wird in den beiden obersten Geschossen konzipiert, die Lobby und die zugehörige Gastronomie ist im Erdgeschoss positioniert. Ohne großen Aufwand sind diese Bereiche auch für Bürozwecke adaptierbar. Die Garage ist an der gewünschten Stelle erschlossen und ist sehr ökonomisch und effizient organisiert. Die Fassaden und deren optimierter Öffnungsanteil ermöglichen auch mit einer Lowtech – Lösung höchste Zertifizierungen. Trotz einfachster Fassadenstruktur wird durch die verdrehten vorgehängten Elemente ein sehr lebendiges hochwertiges Bild erzeugt, die Tiefe unterstützt die Eigenverschattung und schützt die Flachlamellen vor Windangriff.

Der bestehende Komplex an der Pottendorferstrasse wird ergänzt und der Baublock geschlossen. Die Geschosshöhen werden übernommen, dadurch kann mit der bestehenden Anzahl an Vertikalverbindungen das Auslangen gefunden werden. Ein Stiegenhaus und eine Liftanlage müssen jedoch erneuert werden. Durchfahrt und Portierloge werden verlegt, dadurch kann die wertvolle Erdgeschossfläche maximiert werden.

(Erläuterungstext)

Auslober
Architektur
Wettbewerb
Vollbild verlassen