Villa Pohl, Bregenz

  • villa-pohl-bregenz-2009_10_02_002_ex
  • villa-pohl-bregenz-2009_10_02_001_ex
  • wa-belruptstraße-E0
  • wa-belruptstraße-E1
  • wa-belruptstraße-Schnitt

Am Stadtrand von Bregenz am Fuße des Pfänders stand erhaben die alte Villa Pohl, abbruchsreif und nicht mehr für heutige Wohnbedürfnisse adaptierbar. An ihrer Stelle hat Dietrich | Untertrifaller ein villenähnlichen Wohnhaus mit vier Maisonettewohnungen mit individuellen Grundrissen errichtet.

Neben der klaren Differenzierung des Gebäudes in Wohn- und Schlafgeschosse war die eindeutige Ausrichtung zum See ein entscheidender Entwurfsansatz. Ein „Vorhang“ aus perforierten, gekanteten Kupferpaneelen liegt vor der Glasfassade und verleiht dem Haus durch seine großzügigen Öffnungen ein villenartiges Erscheinungsbild. Dieses über die ganze Westseite gezogene Blech ermöglicht im Innenraum eine freie Sicht auf die Bregenzer Bucht. Gleichzeitig schafft es intime Bereiche für die Bewohner und schützt vor Blicken der Vorübergehenden.

Bauherr
Standort
Architektur
Projektleitung
Bauzeit
Kubatur
Partner
Vollbild verlassen