1. Preis für den Sport Campus im Olympiapark München

Der Wettbewerb für den Neubau der Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften sowie des Zentralen Hochschulsports auf dem Campus im Olympiapark ist entschieden.

Das Preisgericht sprach sich mit großer Mehrheit für ein Team aus Österreich aus: Gewinner sind das Architekturbüro Dietrich | Untertrifaller Architekten mit Balliana Schubert Landschaftsarchitekten. Die Entscheidung wurde am 30. März 2015 bekanntgegeben. Die Ausstellung mit den Entwürfen der fünf Preisträger sowie der drei Anerkennungen läuft bis 7. April 2015.

Zielsetzung des Wettbewerbs war die Bauwerksplanung unter Bewahrung und Fortschreibung der ursprünglichen Komposition von Landschaft und Architektur des nördlichen Bereichs des 1972 entstandenen Olympiaparks mit einem Gesamtgebiet von 34 Hektar.

Nach dem Urteil der Jury wird der prämierte Entwurf den Anforderungen nach einer gelungenen Verknüpfung aller Nutzungsbereiche in hervorragender Weise gerecht. Das integrative Nutzungskonzept – Forschung und Lehre, Bewegung und Gesundheit – sehen die Preisrichter ausgezeichnet umgesetzt. Dabei überzeugte insbesondere der sehr klare und ruhige Baukörper, den das Architekturbüro präzise in den Landschaftsraum setzt.

In der Bewertung heißt es dazu:

“Der (…) Raum zwischen Wall und Gebäude wird von einem Steg überspannt, der ganz selbstverständlich von Osten zum Haupteingang im Obergeschoss in die zentrale Erschließungsachse führt, von der aus alle Funktionsbereiche erreichbar sind. Dieses Herz der Anlage ist der Kommunikationsort von dem es Einblicke in alle Sporthallen gibt, an dem alle Seminarräume und Hörsäle liegen und im Westen in genialer Weise Mensa und Bibliothek einen Überblick über das gesamte Gelände ermöglichen. (…). Die Institutsräume sind optimal in den Sportbetrieb eingebunden.”

Nach dem erfolgreich beendeten Wettbewerb sind alle Beteiligten optimistisch, dass die Entwurfsplanung zügig starten kann. Der Baubeginn ist für spätestens Anfang 2018 avisiert, die Übergabe soll 2022 erfolgen. Die Baukosten beziffern sich auf etwa 130 Millionen Euro.

Zum Wettbewerb

http://www.competitionline.com/de/ergebnisse/175932

Olympiapark